Tuina - Massage - Akupressur

Tuina umfasst massierende und chiropraktische Behandlungstechniken - owi open way institute
Mit Tuina den Energiefluss beleben.

Tuina besteht aus massierenden & chiropraktischen Techniken.

Die Bezeichnung Tuina (Alte Bezeichnung: An Mo) setzt sich zusammen aus den Begriffen "Tui" = Schieben und "Na" = Greifen und Nachobenziehen eines Muskels. Bei der Tuina-Behandlung, die sich parallel zur Akupunktur entwickelt hat, handelt es sich um ein Teilbereich der Chinesischen Medizin. Tuina umfasst massierende und chiropraktische Behandlungstechniken sowie passive Mobilisation gelenkiger Strukturen. Es geht dabei um die Regulierung der Körpersysteme, wobei die Stimulation von Haut, Muskeln, Nerven und Knochen, das Qi - den Energiefluss mobilisiert und das Gleichgewicht von Yin und Yang wieder herstellt.

Mit bestimmten Handgriffen und Massagetechniken werden Haut, Muskeln, Sehnen, Bindegewebe und ganze Körperteile massiert, gelockert und gedehnt, wobei auch die Durchblutung gefördert wird. Es werden dabei gezielte Massagetechniken entlang von Meridianen und auf Akupunktur­punkten eingesetzt. Bei den herkömmlichen Massagen wird primär am Ort des Schmerzes gearbeitet, die Tuina-Massage versucht die Energieflussstörungen aus Sicht des ganzen Meridiansystems zu betrachten und zu behandeln. Dadurch unterscheidet sich Tuina ganz wesentlich von der Akupressur, die sich mehr auf die Linderung von akuten Schmerzzuständen ausrichtet. Prinzipiell eignet sich die Tunia-Behandlung für viele Erkrankungsformen, besonders jedoch bei den Erkrankungen des Bewegungsapparates und u.a. bei Spannungskopfschmerzen.

Tuina umfasst massierende und chiropraktische Behandlungstechniken - owi open way institute
Mit Tuina den Energiefluss beleben.