Coaching versus Psychotherapie

Coachin - Beratung - owi open way institute
Wir begleiten Sie ein Stück des Weges

Coaching  - für Beruf  - Privatleben  - Gesundheit.

Entscheidungsfindung - Standortbestimmung - Fokussierung - Training - Begleitung ...

Worin unterscheidet sich Coaching von der Psychologischen Beratung oder der Psycho­therapie?
„Wo ein Wille ist - ist auch ein Weg“. Dieses Sprichwort beinhaltet eine wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Coaching-Prozess. Coaching beruht auf der Freiwilligkeit, gepaart mit dem Willen, die im Coaching definierten Ziele zu erreichen.

Als bildliche Analogie: Der Coach/Bergführer führt seine Klienten zu dem von ihm gewünschten Ziel/Gipfel. Dies setzt jedoch voraus, dass der Klient die Voraussetzung, den Willen und das Potenzial besitzt, die zur Erreichung des Ziels / Gipfels notwendig ist. Den Aufstig muss der Klient selber machen, er erreicht das / den Ziel / Gipfel "aus eigener Kraft". Der Coach/Bergführer kann seinen Klienten einschätzen, kennt die Route und deren Schwierigkeitsgrad.

"Klienten, die bedingt durch eine Verletzung/  Krankheit nicht gehen können, brauchen in erster Linie einen Arzt / Therapeuten, keinen Coach / Bergführer".


Coaching hilft dem Klienten:
- seine Vorhaben / Anliegen umzusetzen,
- die gesetzten Ziele zu erreichen, … .
Die Vorhaben / Anliegen müssen im Bereich der menschlichen und individuellen „Machbarkeit“ der Coachees (Klienten) liegen.

Therapie (Psychologische Beratung - Psychotherapie) dienen:
- der "Heilung", … .

Mit Zielsetzungen wie: Die Wiederherstellung vom ursprünglichen Zustand bezüglich: Fähigkeiten - Verhalten - Belastbarkeit, das Verarbeiten von Traumatas. Das Herstellen des „normalen“ menschlichen Verhaltens- und Wahrnehmungsspektrums und der „normalen“ psychischen Belastbarkeit.

Die Zielsetzungen im Coaching - Anliegen / Vorhaben des Klienten
Die Zielsetzungen oder Anliegen im Coaching sind so vielfältig wie die Menschen und ihre Vorstellungen, was sie unter Lebensqualität, Leistungsfähigkeit, Glück, usw. verstehen.

Coaching ist ein sehr erfolgreiches und effizientes Instrumentarium zur Erreichung und Umsetzung von Zielsetzungen. Eine wichtige Grundvoraussetzung, damit der Coaching-Prozess zu einem erfolgreichen Abschluss kommt ist: Das Vorhaben hat im Bereich der menschlichen und individuellen „Machbarkeit“ der Coachees zu liegen.  

Je realistischer,
- erreichbarer
- umsetzbarer,
- sinnvoller,
- verträglicher,
- nutzbringender,  … ,
die Vorhaben sind, um so grösser sind die Erfolgsaussichten.

Im Coaching-Prozess können folgende Werkzeuge - Methoden zur Anwendung kommen:
- Lösungsorientierte systemische Kurzzeitberatung
- NLP
- Mentale Techniken - Mentales Training
- Kreativitätstechniken
- Gruppendynamik
- Kommunikationsmethoden
- Systemische Aufstellungen - Strukturaufstellung - Organisationsaufstellung - Familienaufstellung
- Konfliktlösungen
- Entspannungstechniken,
- Ohrakupunktur,
- ... .

Die lösungsorientierte Kurzzeitberatung & Kurzzeittherapie